Spielervorstellung: Tom Schwarz

  • Kategorie: 1. Männer
  • Veröffentlicht: Freitag, 19. Januar 2018 11:34
  • Geschrieben von ssvstahlrietschen
  • Zugriffe: 5064

Tom Schwarz stieß nach erfolgreicher Vermittlung von seinem Kumpel erst im Dezember des vergangenen Jahres zum SSV. Dort trainierte der wurfgewaltige Rückraumshooter zunächst bei der 2.Männermannschaft mit. In seinen bisherigen Einsätzen für die Reserve konnte er sich mit guten Leistungen bereits in den Fokus von Trainer Domko spielen, der ihn aufgrund der Personalnot in der Ersten bereits am kommenden Speiltag gegen den TBSV Neugersdorf in den Verbandsligakader berufen hat. Wir wünschen unserem Neuzugang alles Gute und viel Erfolg für seine weitere Zeit beim SSV.

Wo kommst du her und wie bist du zum Handballsport gekommen?
Ich bin in Freiberg geboren allerdings mit sehr jungen Jahren nach Görlitz gezogen. Ich wollte aus der Einzelsportart Schwimmen zum Teamsport wechseln und ein Schulkamerad hat mich zum Training mitgenommen. Seitdem packt mich das „Handball-Fieber“.

In welchen Mannschaften hast du bisher gespeilt?
Das Handballspielen habe ich in der Jugend  beim SV Koweg Görlitz gelernt. Als ich für zweieinhalb Jahre nach Trier gezogen bin, habe ich dort bei der MJC Trier gespielt.

Wie kam der Kontakt zum SSV zustande?
Ein guter Kumpel hat gehört, dass ich wieder in der Heimat anfangen möchte Handball zu spielen. Da er Kontakte zu den Rietschenern hat, hat er mich direkt zum Training angemeldet.

Wie waren und sind deine ersten Eindrücke vom SSV?
Ich wurde bereits sehr herzlich und freundlich zum ersten Training empfangen. Ich habe schnell Kontakte mit den Mannschaftskollegen geknüpft. Es herrscht ein super Klima im kompletten Verein. Ich fühle mich sehr willkommen und gut aufgehoben.

Du hast dich direkt gut eingefügt. Bei  deinem Debut in Görlitz konntest du  gleich 5-mal treffen und im Derby gegen die Schleifer Reserve gelangen dir auch 4 Tore. Fühlst du dich denn schon zu 100% ins Rietschener Spiel integriert?
In meiner alten Trainingshalle kamen alte Erinnerungen hoch, was es mir einfacher machte wieder in den Spielbetrieb hineinzukommen. Mir war es unheimlich wichtig, dass ich das erste Spiel in Görlitz spielen kann. Meine Mannschaftskollegen haben mich super in ihr Spiel integriert. Wir haben als Mannschaft sehr gut zusammen agiert und somit konnten wir so erfolgreich sein. Das hat sich dann im ersten Heimspiel gegen Schleife gleich widergespiegelt. Also kann ich die Frage nur bejahen: Ich fühle mich bereits jetzt als ein Teil des Teams.

Was machst du neben Handball?
Mein kompletter Fokus liegt zurzeit beim Handball. Allerdings nutzte ich im Sommer das schöne Wetter und schwing mich auf mein Mountainbike.

Was willst du mit dieser Manschaft erreichen?
Von Woche zu Woche in der Kabine den Sieg feiern ;-)

Was möchtest du persönlich erreichen?
Ich möchte meine körperliche Fitness deutlich verbessern und so viel wie möglich Handball spielen.

Aufgrund der aktuellen Personalnot im Rückraum hat dich Trainer Domko für das heutige Spiel gegen Neugersdorf in den Kader der Ersten berufen. Mit welchen Erwartungen gehst du in dieses Spiel?
Ich freue mich riesig, dass ich dabei sein darf. Mit besonderen Erwartungen gehe ich nicht an dieses Spiel. Wenn ich die Zeit bekomme zu spielen, werde ich 100% geben um ein gutes Spiel zu machen. Allerdings bin ich sehr auf die Atmosphäre in der Halle gespannt.

Anfahrt

SSV Stahl Rietschen e.V.
Abt. Handball

Oberlausitzer Sporthalle Rietschen
Am Festplatz 9
02956 Rietschen